Kontakt

visions.ch gmbh
Schottengasse 12
9220 Bischofszell
Schweiz

071 577 22 33
Bitte Javascript aktivieren!

Support

Websites managen mit Drag 'n' Drop Jetzt testen

WordPress

Das weitverbreitetste OpenSource CMS

Kurz-Zusammenfassung
Das weltweit am meisten genutzte CMS WordPress eignet sich hervorragend für Webblogs, kann aber auch ohne weiteres für andere Arten von Webseiten verwendet werden.

Funktionsprinzip
Ursprünglich als Webblogsystem entwickelt, wird WordPress lange nicht mehr nur für Blogs verwendet. Heute werden mehr als 60% aller CMS-basierten Webseiten mit WordPress realisiert. Der eigentliche Verwendungszweck von WordPress wird schnell klar, sobald das Backend geöffnet wird: Der erste wesentliche Punkt des Menüs, namentlich "Beiträge", wurde für die Auflistung von Blogeinträgen konzipiert, welche in Kategorien unterteilt und dann Seiten zugeordnet werden können. Wie bereits angesprochen, kann das System aber mittlerweile sehr gut auch als CMS für verschiedenste Arten von Webseiten genutzt werden.

Handling, Design & Bedienung
Das schicke Backend von WordPress ist einer der attraktivsten und bestgeordneten Arbeitsflächen auf dem Markt. Alle Menüpunkte finden sich auf der linken Seite des Browserfensters wieder. Überschriften können ein- und ausgeblendet werden, was das Backend visuell noch ansprechender macht. Im Vergleich zu anderen Content-Management-Systemen hält sich auch die Eingewöhnungszeit im Rahmen.

Technischer Stand, Updates
Nach dem Update 2.1 haben sich die Entwickler von WordPress dazu entschieden, alle 3-4 Monate neue Updates zu veröffentlichen, welche ab der Version 3.7 sogar automatisch bequem im Hintergrund ausgeführt werden können. Sicherheitstechnisch ist der Kern dieses Systems auf einem modernen Stand. Ein starker Kritikpunkt ist hier das grosse Sortiment an Community-erstellten Extensions, die oft Sicherheitslücken aufweisen. Die oftmalige Verwendung dieses Systems macht es für Hacker attraktiver, deshalb sollte man einen Update- und Wartungsabo abschliessen. Aktuelle Version 5.2. Juli 2019.

Entwicklung, Fremdmodule, Programmiersprachen, etc.
Mit WordPress können Webseiten dank mehr als 3000 Gratisthemes sowie 45000 (meist kostenfreien) Plugins bequem und zeitnah erstellt werden. Im Falle von benötigten Anpassungen oder sogar eigenhändig entwickelten Plugins, schlägt sich das Framework recht gut.

Umsetzung
Die Umsetzung einer Webseite mit WordPress kann heute individuell in Ihrem Corporate-Design realisiert werden. Alleine beim Erstellen von Themes muss man sich etwas in das Framework des CMS einlesen. Die Themes sind im Vergleich zu ähnlich aufgebauten Systemen recht sauber und logisch organisiert.

Fazit
WordPress empfiehlt sich vor allem für Personen mit dem Wunsch, einen Webblog zu erstellen. Für diese Verwendung ist das WordPress CMS ideal. Für herkömmliche Webseiten eignet sich WordPress ebenfalls recht gut. Webprojekte können individualisiert und gemäss Kundenwünschen realisiert werden.

Skalierbarkeit
Open Source
Hersteller-Support
Vorhandene Plugins
Multinationale Sites
Mehrsprachigkeit
Benutzerverwaltung
Benutzerfreundlichkeit
Suchmaschinenoptiert
Medienverwaltung
Formular-Erstellung
Anfängerfreundlich
Automatische Updates
Caching
Frontend-Editor
Komplexe Lösungen
Backend konfigurieren
Einfache Installation
Plugins
Gründungsjahr
Fertige Applikationen & Tools
WordPress
x-tausend
2003

Detaillierte Beschreibung der verschiedenen CMS