Kontakt

visions.ch gmbh
Schottengasse 12
9220 Bischofszell
Schweiz

071 577 22 33
Bitte Javascript aktivieren!

Support

Websites managen mit Drag 'n' Drop Jetzt testen

Joomla!

Einfach und populär

Kurz-Zusammenfassung
Dank der beachtlichen Entwicklungs-Community ermöglicht das Content-Management-System Joomla! das Erstellen von Webseiten auch ohne Programmierkenntnisse, und bietet dabei zudem ein schönes und geordnetes Backend.

Funktionsprinzip
Joomla!‘s Funktionsweise fällt etwas aus dem Rahmen: Joomla! beschreibt sich selbst als Betriebssystem, welches benutzt wird, um Applikationen (oder Extensions) auszuführen. In der Realität verfügt das System jedoch über eine grosse Menge an Core-Funktionalitäten. Deshalb existiert für dieses CMS eine ungewohnt hohe Anzahl an community-basierten Extensions. Funktionen. Die Zusatzkosten von den Extensions sind sehr gering und oftmals weit über der Preis/Leistung im Vergleich zum selber Programmieren.

Handling, Design & Bedienung
Verglichen mit anderen Content-Management-Systemen ist das Arbeiten mit dem schön anmutenden Backend sehr umständlich gestaltet. Ein Seitenaufbau mit einer hierarchischen Struktur ist an sich nicht vorhanden: Die Pages werden unter dem Punkt „Menüs“ aufgelistet und können erst mit einer weiteren Einstellung zu Unterseiten unter anderen Punkten verwandelt werden. Desweiteren werden Artikel im Grunde genommen global erstellt und später separat einer Page zugewiesen. Diese Variante hat den Vorteil, dass die Artikel beliebig oft auf verschiedenen Seiten gesetzt werden können. Neu bietet der SP Page Builder als Plugin eine sehr grosse Hilfe mit den Vorlagen und Möglichkeiten für den Content Aufbau.

Technischer Stand, Updates
Technisch gesehen ist Joomla! auf einem modernen Stand und wird ständig weiterentwickelt, wobei ältere Versionen nicht mehr unterstützt werden. Joomla! sind rund 6% der Webseiten weltweit, deswegen wird Joomla! oft auch zum Ziel von Hackerangriffen. Hacker können durch eine gefundene Sicherheitslücke gleich Millionen von Webseiten gleichzeitig ins Visier nehmen. Obwohl der Kern heute (Version 3.9) sicher ist, gab es in den Versionen 3.2 bis 3.4 eine erhebliche Sicherheitslücke, durch welche Hacker per SQL-Injection Zugriff auf die Datenbank des Systems erzwingen konnten.

Entwicklung, Fremdmodule, Programmiersprachen, u.s.w.
Im Falle von Joomla! dauert es etwas länger, um sich an das System zu gewöhnen und Webseiten zu entwickeln. So werden zum Beispiel Templates nicht einfach mit HTML aufgebaut, sondern müssen mit PHP gemischt werden, was zusätzliches Wissen über das Framework des Systems erfordert. Glücklicherweise ist man durch die grosse Anzahl an downloadbaren Extensions und Templates nicht zum Entwickeln gezwungen. Es ist aber von immensem Vorteil, wenn sich der Entwickler mit Websicherheit auskennt.

Umsetzung
Für Webseiten-Entwickler mit wenig Erfahrung bietet Joomla! ein Baukastensystem, welches dem Nutzer ermöglicht, eine nette Webseite ohne ein Stückchen geschriebenen Codes auf die Füsse zu stellen. Dies wird durch das breite Spektrum an community-basierten Erweiterungen möglich. Mit VirtualMart als E-Commerce Shop Plugin, kann mit Joomla fast alles erdenkliche zusammenklickt werden, ohne grosses KnowHow.

Fazit
Joomla! ist ein mächtiges Grundgerüst um Website zu bauen, Sicherheit und Installation bedürfen dennoch ein Grundwissen und auch die laufenden Updates sind enorm wichtig und müssen aktualisiert werden. In der grossen Nutzergemeinschaft findet man für alles sehr schnell eine Hilfe oder eine Anleitung auf Youtube.

Skalierbarkeit
Open Source
Hersteller-Support
Vorhandene Plugins
Multinationale Sites
Mehrsprachigkeit
Benutzerverwaltung
Benutzerfreundlichkeit
Suchmaschinenoptiert
Medienverwaltung
Formular-Erstellung
Anfängerfreundlich
Automatische Updates
Caching
Frontend-Editor
Komplexe Lösungen
Backend konfigurieren
Einfache Installation
Plugins
Gründungsjahr
Fertige Applikationen & Tools
Joomla!
x-tausend
2005

Detaillierte Beschreibung der verschiedenen CMS