Kontakt

visions.ch gmbh
Schottengasse 12
9220 Bischofszell
Schweiz

071 577 22 33
Bitte Javascript aktivieren!

Support

Websites managen mit Drag 'n' Drop Jetzt testen

Drupal

Das Community-CMS

drupal Content Management installieren

Kurz-Zusammenfassung
Entwickelt für grosse Community-Webseiten, eignet sich Drupal hervorragend für Blogs, Forums, oder sogar ganze Social-Community-Portale.

Funktionsprinzip
Drupal hebt sich vor allem durch seine sehr spezifische Programmierumgebung ab und wird vielleicht besser als Programmierplattform statt als CMS beschrieben. Ursprünglich wurde das System für Community-Webportale oder Soziale Netzwerke entwickelt, kann aber dank der vielen Funktionen und Modulen auch für jegliche Typen von Webseiten benutzt werden, wobei Programmier- sowie Systemkenntnisse von immenser Bedeutung sind. Bereits nach der Installation kann ein Blog bzw. ein Forum oder eine News-Seite relativ schnell in Betrieb genommen werden.

Handling, Design & Bedienung
Das Design des Backends wurde in der neusten Version (8) erheblich verbessert, indem es verglichen mit älteren Versionen über ein moderneres und übersichtlicher gestaltetes Design verfügt. Dazu bietet Drupal eine Funktion, mit welcher Backend-Informationen und Inhalte direkt über das Frontend bearbeitet werden können. Was für Entwickler eher als Spielerei betrachtet wird, kann manchen Editoren das Leben um einiges vereinfachen.

Technischer Stand, Updates
Technisch ist Drupal spitze: Mit einer sehr kurzen Ladezeit der Seiten sowie einem der sichersten Kerne. Hinter Drupal steckt ein aktives Entwicklerteam, welches das System ständig mit Sicherheits- und Funktionsupdates unterstützt. Dazu gibt es zu jedem Major Release (grösseres Update bzw. Veröffentlichung) eine LTS-Version (Long Term Support), welche eine längere Unterstützung verspricht im Vergleich zu nicht-LTS-Versionen.

Entwicklung, Fremdmodule, Programmiersprachen, etc.
Trotz der eigentlichen Entwicklung für Community-basierte Webseiten lässt sich Drupal für technisch versierte Benutzer mit dem umfangreichen Framework an zahlreiche Szenarios anpassen. Dank der vielen Extensions ist man nicht immer auf eine Eigenprogrammierung angewiesen, wobei zu bedenken ist, dass Extensions oft die Quelle von Sicherheitslücken sind. Durch die koordinierte Modulentwicklung gibt es kaum doppelte oder ähnliche Module im Katalog.

Umsetzung
Ein einfacher Blog oder eine News-Seite ist nach der Installation im Grunde genommen sofort realisierbar. Andere Typen von Webseiten zu erstellen erfordert jedoch etwas Eingewöhnung an das System, wobei dieses recht flexibel ist und sogar mit einer Handvoll von Datenbanksystemen kompatibel ist. Ein netter Zusatz beim Umsetzen mit Drupal ist die Seitenvorschau ohne Veröffentlichung, was vor allem von Editoren geschätzt wird.

Fazit
Trotz der langen Einarbeitungszeit eignet sich Drupal hervorragend für Community-basierte Webseiten mit einer grossen Zahl an Usern. Der Verwendungszweck bleibt aber auch ungefähr in diesem Rahmen, da andere Content-Management-Systeme das Erstellen von „normalen“ Webseiten im Vergleich effizienter lösen.

Skalierbarkeit
Open Source
Hersteller-Support
Vorhandene Plugins
Multinationale Sites
Mehrsprachigkeit
Benutzerverwaltung
Benutzerfreundlichkeit
Suchmaschinenoptiert
Medienverwaltung
Formular-Erstellung
Anfängerfreundlich
Automatische Updates
Caching
Frontend-Editor
Komplexe Lösungen
Backend konfigurieren
Einfache Installation
Plugins
Gründungsjahr
Fertige Applikationen & Tools
Drupal
x-hundert
2000

Detaillierte Beschreibung der verschiedenen CMS